1471 Artikel
Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
3 von 37
3 von 37

Golfbekleidung soll in erster Linie funktionell sein, doch auch der modische Aspekt spielt eine große Rolle. Die ursprünglich eher klassischen Farben und Schnitte sind vor allem in den letzten Jahren einer Vielfalt gewichen, die (fast) keine Wünsche mehr offen lässt. Während früher vor allem Wolle und Baumwolle verwendet wurden, werden heute überwiegend moderne Kunstfasern verwendet. Diese Fasern bieten je nach Einsatzzweck eine verbesserte Atmungsaktivität oder auch Schutz vor Wind, Regen und Kälte. Moderne Golfkleidung ist überwiegend körpernah geschnitten, um den Spieler bei der Schlagausführung nicht zu behindern. Hier bieten elastische Kunstfasern eine optimale Bewegungsfreiheit und einen erhöhten Tragekomfort.

Golf-Polos

Das Poloshirt ist die klassische Oberbekleidung auf dem Golfplatz, sowohl für Damen als auch für Herren. Es erfüllt die meist vorherrschende Kragenpflicht und kann auch unter dem Pullover oder der Weste getragen werden. Langarm-Polos sind an kühleren Tagen sinnvoll, aber auch bei starker Sonneneinstrahlung. Einige Poloshirts bieten einen zusätzlichen UV-Schutz. 

Golf-Pullover und Pullunder

Der typische Golfpullover hat einen V-Ausschnitt und wird über dem Poloshirt getragen. Das gleiche gilt für den Golf-Pullunder. An kühleren Tagen werden Troyer-Pullover mit Stehkragen und Reißverschluss bevorzugt. Eine zusätzliche atmungsaktive, aber winddichte Membran schützt vor einer kühlen Brise. 

Layer und Mocks

Layer sind Shirts mit langen Ärmeln, die teils als Unterbekleidung, teils als Pullover getragen werden. Haben die Shirts einen Stehkragen, so spricht man vom Mock.

Jacken und Westen

Jacken und Westen schützen auf der Runde vor Kälte, Wind und Nässe. Bei Nicht-Gebrauch lassen sie sich kompakt zusammenfalten und im Bag verstauen.

Hosen und Shorts

Golfhosen oder Shorts sind für den Herrn Pflicht. Gerade bei Hosen spielen die Kriterien Bewegungsfreiheit und Atmungsaktivität eine große Rolle. Shorts sollten nicht zu kurz sein.

Golfröcke

Golfröcke, Skorts und auch Golfkleider sind für Damen vor allem im Sommer eine willkommene Alternative zu Hosen und Shorts. Auch hier sollen Sie eine gewisse Mindestlänge einhalten. 

Regenbekleidung und Windshirts

Mit Regenbekleidung und Windshirts sind Sie auch bei Wind und Wetter gut geschützt. Regenjacke und Regenhose tragen Sie über der regulären Kleidung. Wenn sich das Wetter bessert, verstauen sie beides im Bag. Viele Regenjacken und -hosen verfügen über ein besonders kleines Packmaß und benötigen nur sehr wenig Platz.

Golfbekleidung soll in erster Linie funktionell sein, doch auch der modische Aspekt spielt eine große Rolle. Die ursprünglich eher klassischen Farben und Schnitte sind vor allem in den letzten... mehr erfahren »
Fenster schließen

Golfbekleidung soll in erster Linie funktionell sein, doch auch der modische Aspekt spielt eine große Rolle. Die ursprünglich eher klassischen Farben und Schnitte sind vor allem in den letzten Jahren einer Vielfalt gewichen, die (fast) keine Wünsche mehr offen lässt. Während früher vor allem Wolle und Baumwolle verwendet wurden, werden heute überwiegend moderne Kunstfasern verwendet. Diese Fasern bieten je nach Einsatzzweck eine verbesserte Atmungsaktivität oder auch Schutz vor Wind, Regen und Kälte. Moderne Golfkleidung ist überwiegend körpernah geschnitten, um den Spieler bei der Schlagausführung nicht zu behindern. Hier bieten elastische Kunstfasern eine optimale Bewegungsfreiheit und einen erhöhten Tragekomfort.

Golf-Polos

Das Poloshirt ist die klassische Oberbekleidung auf dem Golfplatz, sowohl für Damen als auch für Herren. Es erfüllt die meist vorherrschende Kragenpflicht und kann auch unter dem Pullover oder der Weste getragen werden. Langarm-Polos sind an kühleren Tagen sinnvoll, aber auch bei starker Sonneneinstrahlung. Einige Poloshirts bieten einen zusätzlichen UV-Schutz. 

Golf-Pullover und Pullunder

Der typische Golfpullover hat einen V-Ausschnitt und wird über dem Poloshirt getragen. Das gleiche gilt für den Golf-Pullunder. An kühleren Tagen werden Troyer-Pullover mit Stehkragen und Reißverschluss bevorzugt. Eine zusätzliche atmungsaktive, aber winddichte Membran schützt vor einer kühlen Brise. 

Layer und Mocks

Layer sind Shirts mit langen Ärmeln, die teils als Unterbekleidung, teils als Pullover getragen werden. Haben die Shirts einen Stehkragen, so spricht man vom Mock.

Jacken und Westen

Jacken und Westen schützen auf der Runde vor Kälte, Wind und Nässe. Bei Nicht-Gebrauch lassen sie sich kompakt zusammenfalten und im Bag verstauen.

Hosen und Shorts

Golfhosen oder Shorts sind für den Herrn Pflicht. Gerade bei Hosen spielen die Kriterien Bewegungsfreiheit und Atmungsaktivität eine große Rolle. Shorts sollten nicht zu kurz sein.

Golfröcke

Golfröcke, Skorts und auch Golfkleider sind für Damen vor allem im Sommer eine willkommene Alternative zu Hosen und Shorts. Auch hier sollen Sie eine gewisse Mindestlänge einhalten. 

Regenbekleidung und Windshirts

Mit Regenbekleidung und Windshirts sind Sie auch bei Wind und Wetter gut geschützt. Regenjacke und Regenhose tragen Sie über der regulären Kleidung. Wenn sich das Wetter bessert, verstauen sie beides im Bag. Viele Regenjacken und -hosen verfügen über ein besonders kleines Packmaß und benötigen nur sehr wenig Platz.